Angebote zu "Edition" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Papa in Afrika
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seine Comics und Illustrationen präsentiert der südafrikanische Künstler Anton Kannemeyer unter anderem im Stil der Tim und Struppi-Reihe. Dabei versetzt er die rassistischen Darstellungen aus Tim im Kongo in das heutige Südafrika und thematisiert die schwierigen Verhältnisse in dem Post-Apartheids-Staat. In drastischen, teils provozierenden Szenen spielt er auf intelligente Weise mit weißen Vorurteilen gegen Schwarze im Allgemeinen und gegen schwarze Männer im Besonderen.Als Mitgründer des einzigen südafrikanischen Comicmagazins Bitterkomix wurde Kannemeyer zum vielbeachteten Vertreter einer eigenständigen, jungen südafrikanischen Szene. Inzwischen hängen seine Arbeiten in Museen rund um den Globus, u. a. im MOMA.Mit Papa in Afrika werden die gesammelten Comics und Illustrationen Kannemeyers zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert - eine längst überfällige Edition! Denn diese Arbeiten provozieren den Leser und zwingen ihn, eigene Standpunkte zu überdenken. Eins wird nach der Lektüre klar: Mit Political Correctness allein lässt sich dieser Konflikt nicht lösen."Kannemeyer nimmt den Comics ihre Unschuld." Jonas Engelmann, Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent Comic

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Papa in Afrika
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Seine Comics und Illustrationen präsentiert der südafrikanische Künstler Anton Kannemeyer unter anderem im Stil der Tim und Struppi-Reihe. Dabei versetzt er die rassistischen Darstellungen aus Tim im Kongo in das heutige Südafrika und thematisiert die schwierigen Verhältnisse in dem Post-Apartheids-Staat. In drastischen, teils provozierenden Szenen spielt er auf intelligente Weise mit weißen Vorurteilen gegen Schwarze im Allgemeinen und gegen schwarze Männer im Besonderen.Als Mitgründer des einzigen südafrikanischen Comicmagazins Bitterkomix wurde Kannemeyer zum vielbeachteten Vertreter einer eigenständigen, jungen südafrikanischen Szene. Inzwischen hängen seine Arbeiten in Museen rund um den Globus, u. a. im MOMA.Mit Papa in Afrika werden die gesammelten Comics und Illustrationen Kannemeyers zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert - eine längst überfällige Edition! Denn diese Arbeiten provozieren den Leser und zwingen ihn, eigene Standpunkte zu überdenken. Eins wird nach der Lektüre klar: Mit Political Correctness allein lässt sich dieser Konflikt nicht lösen."Kannemeyer nimmt den Comics ihre Unschuld." Jonas Engelmann, Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent Comic

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
The Art Ensemble Of Chicago & Associated Ensemb...
88,54 € *
ggf. zzgl. Versand

THE ART ENSEMBLE OF CHICAGO AND ASSOCIATED ENSEMBLES ist eine Edition in limitierter Auflage mit 21 CDs, die zur Feier des 50-jährigen Jubiläums dieser Bannerträger der Great Black Music herausgegeben wird. Sowohl das Art Ensemble of Chicago als auch ECM Records wurden 1969 gegründet, und es gab viele gemeinsame Erfahrungen. Art Ensemble-Mitgründer Roscoe Mitchell sagt: "Es war unglaublich, diese Reise zusammen unternommen zu haben."Neben den Alben des Art Ensembles umfasst die Zusammenstellung auch ECM-Aufnahmen von Wadada Leo Smith, Lester Bowie, Evan Parker, Jack DeJohnette und Roscoe Mitchell.Die wunderschön gestaltete Box enthält ein 300-seitiges Buch, das alle originalen Albumcover, Linernotes und Poesie (von Joseph Jarman) enthält, sowie Zitate von Mitgliedern des Art Ensembles und der Presse, neue Texte von Craig Taborn, Vijay Iyer und George Lewis, ein Vorwort von Manfred Eicher und eine Einleitung von Steve Lake. Plus: viele Fotos (einige bisher unveröffentlicht), Archivdokumente und mehr.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Selfmade Records
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Selfmade Records - die ersten 10 Jahre des erfolgreichsten deutschen HipHop-Labels"Gold- und Platinalben an der Spitze der Charts, zahllose Rekorde, ausverkaufte Tourneen und ein Künstlerkader, der mit Rappern wie Kollegah oder Genetikk das Beste vereint, was deutscher HipHop derzeit zu bieten hat - die in Düsseldorf ansässige Plattenfirma Selfmade Records ist Deutschlands erfolgreichstes HipHop-Label.Der Name ist dabei Programm: Elvir Omerbegovic hat das Label seit der Gründung im Jahr 2005 aus eigener Kraft zu der Deutschrap-Institutionen schlechthin gemacht. Nicht nur, dass Selfmade Records derzeit vier Nummer-1-Künstler im Roster hat, auch so verschiedene Acts wie Casper und Farid Bang wurden von dem Independent-Label aus Nordrhein-Westfalen erstmalig in die Charts gebracht."Selfmade Records - die ersten 10 Jahre von Deutschlands erfolgreichstem HipHop-Label" liefert ausführliche und exklusive Interviews mit sämtlichen Künstlern des Labels: Von den aktuellen Aushängeschildern Kollegah, Genetikk, 257ers, Favorite und Karate Andi bis hin zu den ehemaligen Selfmade-Records-Schützlingen Casper und Shiml. Darüberhinaus erzählen renommierte Rap-Größen wie Alligatoah, Farid Bang, Haftbefehl, Jan Delay, Kool Savas, K.I.Z., Marteria und Prinz Pi genau wie Frank Briegmann, Präsident Zentraleuropa der Universal Music Group International, TV-Moderator Jan Köppen oder Fernsehkoch Nelson Müller von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit dem Label.In den ausführlichen Linernotes kommentieren Künstler und Featuregäste so wie Elvir Omerbegovic Track für Track die gesamte Discographie von Selfmade Records.Außerdem bieten weitere Interviews mit den Machern aber auch Geschäftspartnern und Journalisten, so wie liebevoll gestaltete Infografiken, eine Oral History über die Gründung und unveröffentlichte Archivaufnahmen einen interessanten und spannenden Einblick in die erste Dekade Selfmade Records.Die großformatigen und aufwendig gestaltete Seiten der hochwertigen und streng limitierten Coffeetable Edition mit den Maßen 29,5 cm x 29,5 cm sorgen für einen ganz besonderen Lesegenuss.Geschrieben wurde das Buch von Jan Wehn, der das Label als Musikjournalist seit den Gründungstagen verfolgt. Er war Redakteur bei SPEX und De:Bug sowie Kolumnist für JUICE und ist Mitgründer des HipHop-Magazins ALL GOOD. 2013 wurde er mit dem Rocco-Clein-Preis, dem Nachwuchspreis für Musikjournalisten, ausgezeichnet.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Papa in Afrika
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seine Comics und Illustrationen präsentiert der südafrikanische Künstler Anton Kannemeyer unter anderem im Stil der Tim und Struppi-Reihe. Dabei versetzt er die rassistischen Darstellungen aus Tim im Kongo in das heutige Südafrika und thematisiert die schwierigen Verhältnisse in dem Post-Apartheids-Staat. In drastischen, teils provozierenden Szenen spielt er auf intelligente Weise mit weißen Vorurteilen gegen Schwarze im Allgemeinen und gegen schwarze Männer im Besonderen.Als Mitgründer des einzigen südafrikanischen Comicmagazins Bitterkomix wurde Kannemeyer zum vielbeachteten Vertreter einer eigenständigen, jungen südafrikanischen Szene. Inzwischen hängen seine Arbeiten in Museen rund um den Globus, u. a. im MOMA.Mit Papa in Afrika werden die gesammelten Comics und Illustrationen Kannemeyers zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert - eine längst überfällige Edition! Denn diese Arbeiten provozieren den Leser und zwingen ihn, eigene Standpunkte zu überdenken. Eins wird nach der Lektüre klar: Mit Political Correctness allein lässt sich dieser Konflikt nicht lösen."Kannemeyer nimmt den Comics ihre Unschuld." Jonas Engelmann, Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent Comic

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kannemyer, A: Papa in Afrika
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seine Comics und Illustrationen präsentiert der südafrikanische Künstler Anton Kannemeyer unter anderem im Stil der Tim und Struppi-Reihe. Dabei versetzt er die rassistischen Darstellungen aus Tim im Kongo in das heutige Südafrika und thematisiert die schwierigen Verhältnisse in dem Post-Apartheids-Staat. In drastischen, teils provozierenden Szenen spielt er auf intelligente Weise mit weissen Vorurteilen gegen Schwarze im Allgemeinen und gegen schwarze Männer im Besonderen. Als Mitgründer des einzigen südafrikanischen Comicmagazins Bitterkomix wurde Kannemeyer zum vielbeachteten Vertreter einer eigenständigen, jungen südafrikanischen Szene. Inzwischen hängen seine Arbeiten in Museen rund um den Globus, u. a. im MOMA. Mit Papa in Afrika werden die gesammelten Comics und Illustrationen Kannemeyers zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert — eine längst überfällige Edition! Denn diese Arbeiten provozieren den Leser und zwingen ihn, eigene Standpunkte zu überdenken. Eins wird nach der Lektüre klar: Mit Political Correctness allein lässt sich dieser Konflikt nicht lösen. „Kannemeyer nimmt den Comics ihre Unschuld.“ Jonas Engelmann, Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent Comic

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Omerbegovic, E: Selfmade Records
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»Selfmade Records - die ersten 10 Jahre des erfolgreichsten deutschen HipHop-Labels« Gold- und Platinalben an der Spitze der Charts, zahllose Rekorde, ausverkaufte Tourneen und ein Künstlerkader, der mit Rappern wie Kollegah oder Genetikk das Beste vereint, was deutscher HipHop derzeit zu bieten hat – die in Düsseldorf ansässige Plattenfirma Selfmade Records ist Deutschlands erfolgreichstes HipHop-Label. Der Name ist dabei Programm: Elvir Omerbegovic hat das Label seit der Gründung im Jahr 2005 aus eigener Kraft zu der Deutschrap-Institutionen schlechthin gemacht. Nicht nur, dass Selfmade Records derzeit vier Nummer-1-Künstler im Roster hat, auch so verschiedene Acts wie Casper und Farid Bang wurden von dem Independent-Label aus Nordrhein-Westfalen erstmalig in die Charts gebracht. »Selfmade Records - die ersten 10 Jahre von Deutschlands erfolgreichstem HipHop-Label« liefert ausführliche und exklusive Interviews mit sämtlichen Künstlern des Labels: Von den aktuellen Aushängeschildern Kollegah, Genetikk, 257ers, Favorite und Karate Andi bis hin zu den ehemaligen Selfmade-Records-Schützlingen Casper und Shiml. Darüberhinaus erzählen renommierte Rap-Grössen wie Alligatoah, Farid Bang, Haftbefehl, Jan Delay, Kool Savas, K.I.Z., Marteria und Prinz Pi genau wie Frank Briegmann, Präsident Zentraleuropa der Universal Music Group International, TV-Moderator Jan Köppen oder Fernsehkoch Nelson Müller von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit dem Label. In den ausführlichen Linernotes kommentieren Künstler und Featuregäste so wie Elvir Omerbegovic Track für Track die gesamte Discographie von Selfmade Records. Ausserdem bieten weitere Interviews mit den Machern aber auch Geschäftspartnern und Journalisten, so wie liebevoll gestaltete Infografiken, eine Oral History über die Gründung und unveröffentlichte Archivaufnahmen einen interessanten und spannenden Einblick in die erste Dekade Selfmade Records. Die grossformatigen und aufwendig gestaltete Seiten der hochwertigen und streng limitierten Coffeetable Edition mit den Massen 29,5 cm x 29,5 cm sorgen für einen ganz besonderen Lesegenuss. Geschrieben wurde das Buch von Jan Wehn, der das Label als Musikjournalist seit den Gründungstagen verfolgt. Er war Redakteur bei SPEX und De:Bug sowie Kolumnist für JUICE und ist Mitgründer des HipHop-Magazins ALL GOOD. 2013 wurde er mit dem Rocco-Clein-Preis, dem Nachwuchspreis für Musikjournalisten, ausgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Kannemyer, A: Papa in Afrika
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Seine Comics und Illustrationen präsentiert der südafrikanische Künstler Anton Kannemeyer unter anderem im Stil der Tim und Struppi-Reihe. Dabei versetzt er die rassistischen Darstellungen aus Tim im Kongo in das heutige Südafrika und thematisiert die schwierigen Verhältnisse in dem Post-Apartheids-Staat. In drastischen, teils provozierenden Szenen spielt er auf intelligente Weise mit weißen Vorurteilen gegen Schwarze im Allgemeinen und gegen schwarze Männer im Besonderen. Als Mitgründer des einzigen südafrikanischen Comicmagazins Bitterkomix wurde Kannemeyer zum vielbeachteten Vertreter einer eigenständigen, jungen südafrikanischen Szene. Inzwischen hängen seine Arbeiten in Museen rund um den Globus, u. a. im MOMA. Mit Papa in Afrika werden die gesammelten Comics und Illustrationen Kannemeyers zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert — eine längst überfällige Edition! Denn diese Arbeiten provozieren den Leser und zwingen ihn, eigene Standpunkte zu überdenken. Eins wird nach der Lektüre klar: Mit Political Correctness allein lässt sich dieser Konflikt nicht lösen. „Kannemeyer nimmt den Comics ihre Unschuld.“ Jonas Engelmann, Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent Comic

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Omerbegovic, E: Selfmade Records
61,60 € *
ggf. zzgl. Versand

»Selfmade Records - die ersten 10 Jahre des erfolgreichsten deutschen HipHop-Labels« Gold- und Platinalben an der Spitze der Charts, zahllose Rekorde, ausverkaufte Tourneen und ein Künstlerkader, der mit Rappern wie Kollegah oder Genetikk das Beste vereint, was deutscher HipHop derzeit zu bieten hat – die in Düsseldorf ansässige Plattenfirma Selfmade Records ist Deutschlands erfolgreichstes HipHop-Label. Der Name ist dabei Programm: Elvir Omerbegovic hat das Label seit der Gründung im Jahr 2005 aus eigener Kraft zu der Deutschrap-Institutionen schlechthin gemacht. Nicht nur, dass Selfmade Records derzeit vier Nummer-1-Künstler im Roster hat, auch so verschiedene Acts wie Casper und Farid Bang wurden von dem Independent-Label aus Nordrhein-Westfalen erstmalig in die Charts gebracht. »Selfmade Records - die ersten 10 Jahre von Deutschlands erfolgreichstem HipHop-Label« liefert ausführliche und exklusive Interviews mit sämtlichen Künstlern des Labels: Von den aktuellen Aushängeschildern Kollegah, Genetikk, 257ers, Favorite und Karate Andi bis hin zu den ehemaligen Selfmade-Records-Schützlingen Casper und Shiml. Darüberhinaus erzählen renommierte Rap-Größen wie Alligatoah, Farid Bang, Haftbefehl, Jan Delay, Kool Savas, K.I.Z., Marteria und Prinz Pi genau wie Frank Briegmann, Präsident Zentraleuropa der Universal Music Group International, TV-Moderator Jan Köppen oder Fernsehkoch Nelson Müller von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit dem Label. In den ausführlichen Linernotes kommentieren Künstler und Featuregäste so wie Elvir Omerbegovic Track für Track die gesamte Discographie von Selfmade Records. Außerdem bieten weitere Interviews mit den Machern aber auch Geschäftspartnern und Journalisten, so wie liebevoll gestaltete Infografiken, eine Oral History über die Gründung und unveröffentlichte Archivaufnahmen einen interessanten und spannenden Einblick in die erste Dekade Selfmade Records. Die großformatigen und aufwendig gestaltete Seiten der hochwertigen und streng limitierten Coffeetable Edition mit den Maßen 29,5 cm x 29,5 cm sorgen für einen ganz besonderen Lesegenuss. Geschrieben wurde das Buch von Jan Wehn, der das Label als Musikjournalist seit den Gründungstagen verfolgt. Er war Redakteur bei SPEX und De:Bug sowie Kolumnist für JUICE und ist Mitgründer des HipHop-Magazins ALL GOOD. 2013 wurde er mit dem Rocco-Clein-Preis, dem Nachwuchspreis für Musikjournalisten, ausgezeichnet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot